Dienstag, 12. August 2014

Interview mit der interessanten Autorin Elvira Zeissler

Ihr erinnert euch. Ich hab ja letztens "Herzensglut" Band 1 der "Stern der Macht Reihe" von Elvira Zeissler gelesen. Und ich war davon so begeistert, daß ich mir dachte. Ich muss euch Elvira Zeissler etwas näher bringen.
Denn heutzutage gibt es so viele gute Autoren ohne das man es weiß.
Die Veröffentlichung ihres Buch "Salomons Fluch" (Band 2 der Stern der macht Reihe) steht kurz bevor. Ich habe es bereits schon gelesen. Und es ist wieder ebenso spannend und mitreißend wie Band 1.
Die Rezension bekommt ihr bei mir am Erscheinungstag.
Ui, jetzt hab ich gerade bei Amazon entdeckt, gestern kam es auf den Markt.
Also wird es in kürze die Rezension bei mir geben.

Ja nun weiter im Text, zu meiner Freude war die sympathische Autorin bereit mir ein paar Fragen zu beantworten.
Aber lest selbst und vielleicht macht sie euch ja neugierig.




Biografie:
Elvira Zeißler (Jahrgang 1980) hat nach dem Abitur BWL an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und der Copenhagen Business School studiert. Derzeit wohnt sie mit ihrer Familie im malerischen Bergischen Land und schreibt vor allem Fantasy und Mystery Romance Bücher, die Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen begeistern. Lassen Sie sich verzaubern von fantastischen Geschichten voll Abenteuer, Spannung, Gefühl und Magie.

Derzeit sind folgende Werke von Elvira Zeißler erhältlich:
"Feenkind - Der See des Abschieds (17.2.2013)" (Fantasy)
"Feenkind - Im Reich der Feen (18.3.2013)" (Fantasy)
"Feenkind - Gesamtausgabe (31.5.2014)"(Fantasy)
"Die Saga der Drachenrüstung: Der Drachenzahndolch(17.Juni 2014)" (Fantasy)
"Der Schwur des Drachen (11.Juni 2014)" (Fantasy-Kurzgeschichte)
"Stern der Macht 1: Herzensglut (8.August 2014)" (Mystery Romance)
"Seelenband (11.Januar 2013)" (Mystery Romance)
"Dunkles Feuer (4.Juli 2014)" (Mystery Romance)
"Im Bann des Dämons (18.Juni 2014) (Mystery-Kurzgeschichte)


Besuchen Sie die Autorin auch auf:
www.elvirazeissler.de.tl
www.facebook.com/Elvira.Zeissler.Autorin

Wie bist du zum Schreiben gekommen?
Als Teenager habe ich wahnsinnig viel gelesen, vor allem Liebesromane aller Art. Von vielen war ich jedoch enttäuscht, weil sie zwar über große Gefühle sprachen, sie aber nciht nachempfindennließen. Also beschloß ich, einfach selbst einen Roman zu schreiben, der sich mit der Macht und Machtlosigkeit, Selbsucht und Uneigennützigkeit der Liebe beschäftigte und echte Gefühle nachempfinden ließ. So entstand schließlich mein Debüt-Roman "Dunkles Feuer" ;)

Wie ist die Idee zu "Stern der Macht" entstanden?
Ich wollte gern ein Jugend Mystery Romance Geschichte schreiben. Und habe mit verschiedenen Ideen und Szenarien hin und her gespielt. Und dann sah ich in einem Versandhauskatalog einen interessanten Anhänger und fing an zu grübeln: Was wäre, wenn es mehrere davon gäbe, die man zu einem magischen Stern zusammenfügen könnte? So entstand der "Stern der Macht".

Welche Figuren in deinen Romanen magst du besonders gern?
Ich mag Erin sehr gern, vermutlich weil sie einiges von mir hat ;). Außerdem ist mir Gareth so ans Herz gewachsen, dass ich mich auch im dritten Teil von "Stern der Macht" nicht mehr von ihm trennen kann. Von allen meinen Romanfiguren liegt mir aber Dhalia, die Heldin meiner "Feenkind"-Reihe noch ganz besonders am Herzen, vielleicht auch, weil so unglaublich viel Herzblut von mir in "Feenkind" steckt.

Arbeitest du schon an dem 3. Teil der Trilogie?
Aber sicher. Und ich hoffe, dass ich ihn noch vor Weihnachten raus bringen kann :)

Woher nimmst du deine Inspiration?
Manchmal sind es zufällige Dinge wie ein Anhänger  in einem Katalog ;), oft besonders schöne Naturbilder. Ansonsten höre ich oft einfach ganz tief in mich hinein und überlege, auch welche Geschichte ich denn Lust hätte.

Hast du ein Vorbild?
Nicht wirklich. Es gibt einige Autoren, die ich für das bewundere, was sie vollbracht haben. Dazu gehören z.B. JK Rowling und Stephanie Meyer, aber wenn ich schreibe, versuche ich vor Allem, mir selbst treu ztu bleiben.

Ich danke dir
Ich danke auch für dieses nette Interview.

Anmerkung: Quelle: amazon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen