Montag, 6. März 2017

[Rezension] Anne Freytag - Den Mund voll ungesagter Dinge

Autor: Anne Freytag
Titel: Den Mund voll ungesagter Dinge
Teil einer Reihe: /
Genre: Liebesroman, Jugendbuch
Alter: ab 14 Jahren
Erschienen: 6.März 2017
Verlag: Heyne fliegt
ISBN: 978-3453271036
Seitenanzahl: 400
Preis: Broschiert 14,99€, Ebook 11,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle: © Heyne fliegt 

Buch beim Verlag und anderen Onlinehändlern 
Auch bei ihrem Buchhändler vor Ort erhältlich






"Wenn Sophie es sich aussuchen könnte, wäre ihr Leben simpel. Aber das ist es nicht. Und das war es auch nie. Das fängt damit an, dass ihre Mutter sie direkt nach der Geburt im Stich gelassen hat. Und endet damit, dass Sophies Vater plötzlich beschließt, mit seiner Tochter zu seiner Freundin nach München zu ziehen. Alle sind glücklich. Bis auf Sophie.

Was hat es bloß mit dieser verdammten Liebe auf sich? Sophie selbst war noch nie verliebt. Klar gab es Jungs, einsam ist sie trotzdem. Bis sie in der neuen Stadt auf Alex trifft. Das Nachbarsmädchen mit der kleinen Lücke zwischen den Zähnen, den grünen Augen und dem ansteckenden Lachen. Zum ersten Mal lässt sich Sophie voll und ganz auf einen anderen Menschen ein. Und plötzlich ist das Leben neu und aufregend. Bis ein Kuss alles verändert."
Quelle: https://www.randomhouse.de/Paperback/Den-Mund-voll-ungesagter-Dinge/Anne-Freytag/Heyne-fliegt/e512839.rhd





Anne Freytag gehört für mich seit jeher zu den Autorinnen, bei denen ich kein Buch verpasse und die mir einfach so unheimlich viel mit auf den Weg geben.
Jedes mal berührt sich mich aufs neue so unendlich und so tief, wie nur sie es schafft, auf ihre ganz spezielle und gefühlvolle Art und Weise.
Und jedes mal denke ich, besser kann es nicht mehr werden und doch schafft sie es immer wieder.
Am Ende liegen ich einfach nur noch in einem Meer aus Tränen und frage mich, wie ich mich daraus noch lösen soll.
Auch mit ihrem neuesten Werk hat sie mich komplett unter Strom gestellt und defintiv absolut und unwiderbringlich sprachlos gemacht.
Sie erzählt hier auf sehr gefühlvolle Art und Weise die Geschichte von Sophie.
Eine Geschichte über ein Mädchen, das mir unsagbar unter die Haut gegangen ist.
Aber es ist nicht nur ihr Leben. es ist Sophie die alles verändert.
Die unsagbar verletzlich, aber auch stark ist und sich im Umbruch ihres Lebens befindet.
Es ist die Zeit die alles spätere entscheidet und die ihr offenbart, wer sie wirklich ist.
Sophie hat es ganz richtig gesagt. Sie ist nicht nur Sophie. Sie ist so viel mehr. Sie besteht aus Gefühlen, inneren Ängsten, Entscheidungen und aus einem stetigen Kampf, der ihr das Leben aufgibt.
Ich hab mich ihr so unendlich nah gefühlt. Hab unendlich viel gelacht. Mit Sophie, mit Lukas und auch mit Alex. Diese drei Menschen sind etwas ganz besonderes, die mir Sonne ins Herz gebracht haben, aber auch Leichtigkeit, Sehnsucht und auch ein Stück weit Traurigkeit.
Eine Sehnsucht die ich mit jeder Faser meines Herzens spüren konnte. Die mich vor Glück taumeln und am Ende zusammenbrechen ließ.
Ich hab geweint, ich hab gelitten und war so unendlich verzweifelt.
Aber auch Sophies Familie hab ich so sehr ins Herz geschlossen, allen voran Lena. Eine Frau, die einfach ganz besonders ist.
Diese Geschichte ist mir so unsagbar unter die Haut gegangen. Dabei ist es nicht mal unbedingt wegen dem, was sie hier behandelt., sondern wie sie es tut. Auch wenn ich dies wirklich als enorm wichtig erachte. Denn mit viel Gefühl und Intensität lenkt sie den Fokus auf wichtige Themen, die oftmals totgeschwiegen werden. Weshalb man auch nie ergründen kann, wie sich die Menschen dabei fühlen und vor allem auch, was es mit den Menschen in ihrer Umgebung macht. Was es in ihnen auslöst.
Jetzt weiß ich es. Denn ich konnte in ihre Seele blicken. Konnte die traurigen und lachenden Augen sehen, ihre Leidenschaft und ihr ganzes Sein spüren.
Aber nein, was mich besonders berührt hat, waren die Menschen in diesem Buch. Sie sind so lebendig, das ich dass Gefühl hatte, sie stünden neben mir und ich bräuchte nur die Hand auszustrecken, um sie zu berühren.
Mit diesem Buch wurde mir wieder gezeigt, das es mehr gibt, als man auf den ersten Blick sieht.,
Jeder Mensch hat sein eigenes Päckchen zu tragen. Jeder muss auf seine Weise, sich den Prüfungen des Lebens stellen.
Manchmal erscheint uns das nicht normal. Doch was wirklich wichtig dabei ist, daß wir uns wohlfühlen. das es uns glücklich macht. Das wir uns selbst gefunden haben und das Leben so leben, wie es uns gefällt.
Alles andere kann doch dann egal sein, oder?
An Sophies Seite begreift und verinnerlicht man, was Zweifel, Ängste und innere Zerrissenheit bedeuten und ja, man fühlt mit ihr. Man teilt ihre Emotionen und genau deshalb, berührt es auch so sehr.
Jetzt am Schluss bin ich glücklich. Anders, vollständig und es hat mich auch zum nachdenken gebracht.
Hier bei geht es um das Leben, die Liebe mit all ihren Facetten. Das Erwachsenwerden und das sich selbst finden.
Für mich ein endloser Sog aus Emotionen, dem ich hilflos ausgeliefert war. Ich liebe es, auch wenn es mich an den Rande der Verzweiflung getrieben hat.
Sie hat uns hier Menschen mit Ecken und Kanten gezeigt und auch das dahinter und was sie ausmacht.
Für mich ist es defintiv mein Highlight in diesem Monat.
Vielen Dank für dieses absolut großartige und bewegende Leseerlebenis, das man mit Worten eigentlich kaum beschreiben kann.

Hierbei erfahren wir die Perspektive von Sophie, was ihr mehr Raum und Tiefe verschafft.
Die Charaktere sind ausdrucksstark, authentisch und nehmen für sich ein.
Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet.
Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten. Die Illustrationen in dem Buch haben dem ganzen gleich viel mehr Leben eingehaucht.
Der Schreibstil ist fließend und intensiv, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten.
Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches.


Für mich eine emotionale Achterbahntalfahrt, die mich glücklich sein ließ, aber auch völlig zerstört hat.
Ein Buch das auf sehr gefühlvolle Art und Weise wichtige Themen behandelt, so das man sie versteht und auch über diese nachdenkt.
Sophie, Alex und Lukas haben mir etwas ganz besonderes gegeben und dies werde ich im Herzen behalten.
Ein Buch, das einfach jeder lesen sollte. Nicht weil es so sehr berührt, sondern weil es auch viel über das Leben, die Lieben und das Erwachsenwerden erzählt.
Es zeigt uns, was wir sind und was wir sein können.
Mein Highlight und eine mehr als klare Leseempfehlung. 


1 Kommentar:

  1. Hallo Susanne,

    ich bin gerade in den letzten Seiten des Buches und finde die Geschichte auch sehr toll. Ich möchte gerne ein paar weitere Leserstimmen veröffentlichen. Darf ich deinen Post verlinken??

    Danke und liebe Grüße aus Tirol
    Marie

    AntwortenLöschen