Sonntag, 2. April 2017

[Rezension] Johanna Lark - Traumhaft 1: Das Erwachen

Autor: Johanna Lark
Titel: Traumhaft 1: Das Erwachen
Teil einer Reihe: Traumhaft - Band 1
Genre: Fantasy
Erschienen: 28.Oktober 2016
Verlag: Dark Diamonds bei Carlsen
ISBN: 978-3-646-30002-4
Seitenanzahl: 398
Preis: Ebook 3,99€
Wertung: 4/5
Bildquelle: © Dark Diamonds by Carlsen Verlag 

 >> Beim Verlag erhältlich <<
 >> Bei Amazon erhältlich <<







"**Was würdest du träumen, wenn du in deinem Traum die Realität ändern könntest?**

Als Psychologiestudentin sollten der 21-jährigen Klara die Grundbegriffe der Traumdeutung eigentlich nicht fremd sein. Dennoch kann sie es sich nicht erklären, warum sie und ihre Freunde auf einmal die gleichen Träume haben und diese so absolut real wirken. Oder warum sie plötzlich von einer knisternden Begegnung mit einem höchst attraktiven Studenten träumt und dieser ganz genau Bescheid zu wissen scheint. Zufall, Schicksal oder etwas ganz anderes? Als Klara ihre außerordentliche Gabe der Traumlenkung entdeckt, eröffnen sich ihr plötzlich Welten, die sie sich kaum vorstellen konnte. Bis sie versteht, dass auch ihre Träume zum Spielball anderer Begabter werden können…

//Dies ist ein Roman aus dem neuen Carlsen-Imprint Dark Diamonds. Jeder Roman ein Juwel.//"
Quelle: https://www.carlsen.de/epub/traumhaft-1-das-erwachen/84781





An diesem Buch hat mich vor allem die Grundthematik fasziniert, ich kann aber auch nicht leugnen, das mich das Cover unheimlich angesprochen hat.
Ich war vor allem gespannt darauf, wie die ganze Umsetzung sein würde und vor allem ob sie überzeugen würde.
Positiv zu werten ist wirklich, daß die Kapitel wirklich verdammt kurz sind. So das das man eigentlich sehr zügig vorankommt. Aufgrund der Seitenanzahl sind es sehr viele Kapitel, die aber wirklich an einem vorbeirauschen.
Zunächst konnte mich das Buch jedoch nur bedingt fesseln, da die Spannung gerade am Anfang etwas auf der Strecke blieb.
Man erlebt alles aus der Pertspektive von Klara, was sie gleich viel greifbarer macht.
Man lernt sie kennen und taucht mit ihr in die Traumwelt ein.
Klara selbst mochte ich recht schnell. Was auch daran liegt, das man mehr über sie und ihren Hintergrund erfährt. Klaras Entwicklung selbst ist ziemlich durchwachsen. Denn sie löst die unterschiedlichsten Gefühle aus. Ist sie am Anfang noch sehr sympathisch, so ändert sich das mit der Zeit durch ihre Entscheidungen.
Besonders die Träume hatten es mir angetan und gerade diesen Teil habe ich begierig verfolgt.
Ich fand es faszinierend und auch sehr interessant was das Ganze für einen Verlauf nahm. Man lernt mit der Zeit immer mehr darüber kennen und kann sich während des Verlaufes sein eigenes Urteil bilden.
Man grübelt und denkt darüber nach und spinnt so seine eigenen Vorstellungen.
Mit der Zeit nimmt die Spannung auch immer mehr zu , es beginnt zu fesseln und man beginnt sich emotional hineinzufühlen.
Genau wie Klara hatte ich manchmal das Gefühl, nicht zwischen Traum und Wirklichkeit unterscheiden zu können. Was ich anfangs noch recht interessant fand, was mich jedoch mit der Zeit immer mehr verwirrte.
Aber natürlich geht es hier nicht nur um Träume. Es geht um Klara, ihre Fähigkeit, aber es geht auch um den zwischenmenschlichen Aspekt. Dieser ist vielleicht nicht für jedermann etwas.
Ich muss ganz ehrlich gestehen, das diese Dreiecksgeschichte mir mitunter etwas zu schnell ging. Das wirkte dann nur noch bedingt glaubhaft. teilweise habe ich mich da wirklich überrannt gefühlt.
Die Autorin hat einen sehr flüssigen und bildhaften Schreibstil, so das man sich gut in die Charaktere hineinversetzen konnte.
Ein besonderer Reizfaktor in diesem Buch war Adrian für mich. Nicht wirklich böse, aber man wusste nie, was er als nächstes vorhat. Was er im Schilde führt. Ein interessanter Charakter der viel Nervenkitzel in die Story bringt.
Die Entwicklung der Handlung ist nahezu spürbar und man arbeitet sich immer weiter in die Materie hinein.
Immer mehr Fragen bilden sich und gerade das Ende weckt das Gefühl, weiterlesen zu wollen.
Mit dem ersten Band von "Traumhaft" weckt die Autorin auf jeden Fall Interesse und Faszination zugleich, es hat noch kleinere Schwächen, das Potenzial ist jedoch vorhanden und ich bin gespannt wie es sich weiterentwickeln wird.



Ein interessanter und faszinierender Auftakt, der mich mit seiner Grundthematik fesseln konnte.
Es war spannend, emotional und abwechslungsreich.
Ich bin gespannt wie sich das Ganze weiterentwickeln wird.
Ich empfehle es gern weiter.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen