Dienstag, 6. Juni 2017

[Rezension] K. Bromberg - Driven: Starkes Verlangen

Autor: K. Bromberg
Titel: Driven: Starkes Verlangen
Originaltitel: Hard Beat
Übersetzer: Kerstin Winter
Teil einer Reihe: Driven - Band 7
Genre: Liebesromane, Gegenwartsliteratur, Erotik
Erschienen: 10.April 2017
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3453420281
Seitenanzahl: 448
Preis: Taschenbuch 9,99€, Ebook 8,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Heyne Verlag





Bei ihrem Buchhändler vor Ort
und allen anderen Onlinehändlern erhältlich/bestellbar






"Kriegsberichterstatter Tanner Thomas liebt das Leben am Limit. Ständig stürzt er sich in neue Gefahren, immer auf der Jagd nach der nächsten Story – bis die Fotojournalistin Beaux Croslyn auftaucht. Doch die beiden müssen ihre Leidenschaft verbergen. Denn auch Beaux hat ihre Geheimnisse ..."
Quelle: © Heyne Verlag





Auch mit dem 7. Band der Driven Reihe , hat die Autorin wieder etwas sehr gewaltiges und emotionales aufs Papier gebracht.
Diesmal geht es um Rylees Bruder Tanner. Man hat ihn ja bereits hin und wieder schon in den vorherigen Bänden getroffen und von daher ein zartes Gefühl für ihn entwickelt.
Hier kommt man ihm noch näher. Seine Arbeit bei seinem nicht gerade ungefährlichen Job erfordert viel Stärke. Die Tanner auch hat. Nach einem schweren Schlag lernt er eine Frau kennen, die sein gesamtes Gefühlsleben auf den Kopf stellt und plötzlich ist nichts mehr wie es war.

In diesem Band erfahren wir alles aus Tanners Sicht, was mir gut gefallen hat. Er entwickelt Tiefe und man kann sich ihm gerade auf der emtionalen Ebene sehr gut nähern. Er erhält sehr viel Präsenz und hat es geschafft, mich von Anfang an in Atem zu halten.
Tanner ist nicht einfach, aber gerade durch seinen Schmerz und die sich daraus resultierende Verletzlichkeit, ging er mir von Anfang an unter die Haut. Ich mochte seine Art unheimlich gern, gerade weil er sehr impulsiv war und niemals aufgab. Es hat mir gezeigt, das unheimlich viel in ihm steckt und ich wollte unbedingt noch mehr herauskitzeln.
Beauw ist dagegen eine Frau , die nur schwer zu durchschauen ist. Aber sie hatte etwas an sich, die mich sofort anzog. Sie war sehr geheimnisvoll und verstand es, mich immer neugieriger auf ihre Person zu machen.
Im Laufe des Buches erfährt man immer mehr über sie und ich war doch das ein oder andere mal ziemlich überrascht und schlichtweg sprachlos.
Gleich zu Beginn des Buches merkt man, wie die Fetzen flogen. Das Knistern lag förmlich in der Luft und wartete nur darauf, sich zu entladen.
Es hat mir unheimlich viel Spaß gemacht diese emotionale und mehr als spannende Story zu lesen.
Sie hatte gleich etwas trauriges und auch verletzliches an sich, dem ich mich nicht entziehen konnte.
Es ist nicht geprägt von tiefer Leidenschaft und absoluter Sinnlichkeit.
Es geht tiefer, was auch daran liegt, welcher Arbeit die beiden nachkommen. Das prägt das Ganze und macht es düsterer und gefährlicher.
Man hat das Gefühl, die Emotionen nicht zulassen zu können, bei dem was sich hinter den Kulissen anbahnt.
Denn die ganze Konzentration ist gefragt und man fragt sich auch, ob man heil aus dem ganzen herauskommt.
Durch die tiefen und doch ehrlichen Gefühle verschaffte es dem ganzen auch etwas Leichtigkeit. Dadurch wurde es nicht mehr ganz so drückend und doch spürte man immer wieder, wie sich alles auflud.
Die Autorin hat mich wie gewohnt mit ihrem lebendigen und fließenden Schreibstil durch die Seiten fliegen lassen. Ich hab mich immer mehr in der Handlung verloren.
Besonders den Hintergrund fand ich interessant und auch facettenreich gestaltet. Durch ihre bildhaften Beschreibungen konnten ich mich auch sehr gut hineinfühlen und mir alles vorstellen.
Der Schmerz und die Traurigkeit hatten mich im Griff und sie hat mir gezeigt, wie wichtig es ist, den Augenblick zu genießen, denn man weiß nie, was am nächsten Morgen ist.
Die Handlung war sehr geheimnisvoll und mitunter von Leidenschaft und einer spürbaren Verzweilfung geprägt.
Es traten Dinge zutage, die ich nie erwarten hätte und die mich doch erstmal innehalten ließen.
Man bekommt es mit Wahrheiten und Erkenntnissen zutun, die alles bisher dagewesene in den Schatten stellen. Die dem ganzen einen völlig neuen Blickwinkel verschaffen.
Man taucht ein , in eine gefährliche Welt, muss sich zusammen nehmen, um dem ganzen Herr zu werden.
Ich mochte diese Story unheimlich gern, gerade weil sie nicht war, wie es zunächst schien.
Natürlich steht nach wie vor die Liebe im Vordergrund, dennoch hatte ich das Gefühl, es ginge tiefer und macht noch mehr Dingen Platz.
Dinge, die man nicht kommen sieht und die einem die Luft zuschnüren.
Die mir zeigen, du kann es nicht immer leiten und nicht immer bestimmen.
Aber sie zeigt es auch auf, du kannst es in der Hand haben, es leiten und zudem machen, was du begehrst, was du brauchst.
Gerade der ernste Hintergrund hat dazu geführt, das es gewaltiger und auch tiefsinniger wurde.
Schlussenendlich hat mir auch der siebte Band unheimlich gut gefallen. Durch seine Facettenreichtum und die aufwühlenden Emotionen hatte er mich fest im Griff. Mit den Wendungen konnte mich die Autorin einfach komplett von ihrer Story überzeugen.
Ihre Charaktere sind lebendig und authentisch, schaffen es unter die Haut zu gehen und zu zeigen, das es mehr gibt. Das es  sich immer lohnt zu kämpfen, egal auf welcher Ebene.
Ich bin schon jetzt sehr gespannt, was sie als nächstes zaubert.



Mit dem siebten Band hat die Autorin etwas sehr facettenreiches , geheimnisvolles und unheimlich emotionales aufs Papier gebracht.
Ich war gefesselt, im Sog und konnte das Buch nicht zur Seite legen.
Eine Story die nicht nur unter die Haut geht. Sie wühlt auf und zeigt , das es mehr gibt als man sieht.
Es ist etwas traurig, schmerzvoll und doch bleibt auch der Hunmor nicht auf der Strecke.
Ein Gesamtpaket das auf ganzer Ebene überzeugt.
Eine klare Leseempfehlung.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen