Freitag, 17. November 2017

[Blogour]Pfad des Schicksals von Brienne Brahm/Autoreninterview

Hey ihr Lieben,

Heute darf ich euch bei mir zur Blogtour zu "Pfad des Schicksals" von Brienne Brahm begrüßen.
Inzwischen wisst ihr eigentlich schon ne ganze Menge. Denn die Blogtour läuft bereits einige Zeit. Ich hoffe natürlich wir konnten euch neugierig machen.



Was bleibt dann noch?
Richtig. Das Interview mit der Autorin.
Denn so schön es auch ist, all das Wissenwerte über ihren Roman zu erhalten. So möchten wir doch auch wissen, was die Person dahinter ausmacht. Und da komm ich ins Spiel. Denn heute geht es einzig und allein um Brienne Brahm. Na gut, natürlich geht es auch um ihr Buch.
Bevor es losgeht, nochmal den kompletten Tourplan, damit ihr alles auf einem Blick habt.

Tourdaten
10.11. - Buchvorstellung und Leserstimmen bei Ani von Tiefseezeilen
11.11. - Weltenerkundung bei Katharina von Booksline
12.11. - Charaktere bei Ann-Sophie von Reading is like taking a journey
13.11. -  Hintergründe zu den Völkern bei Verena von Books and Cats
14.11. - Charakterinterview bei Susanne von Bücher aus dem Feenbrunnen 
15.11. - Einblicke in Band 2 bei Martina von Bücherkessel 
16.11. - Magie in unsicheren Zeiten (Portale) bei Bianca von Bibilotta 
17.11. - Autoreninterview bei mir
20.11. - Gewinnerbekanntgabe bei Bücher aus dem Feenbrunnen 




Die Autorin
 Brienne über sich:
Ich wurde 1980 in Schleswig-Holstein geboren, wo ich auch heute zusammen mit meinem
© Brienne Brahm
Lebensgefährten und Kindern lebe. Früh wurde ich zum Vielleser und verschlang alles, was mir in die Finger kam. In meiner Jugend schrieb ich eigene kleine Geschichten und Gedichte. Doch das sich diese „Schreiberei“ einmal zu meiner Leidenschaft auswachsen würde, war mir damals nicht bewusst. Meine Inspiration finde ich durch meine Familie und die Natur. Immer schon nahm ich die Dinge um mich herum anders wahr. Schmetterlinge wurden zu Feen und Ameisen zu Soldaten. Leicht fand ich in den Wolken ganze Szenarien. Eines meiner Lieblingsspiele ist bis heute „Sag mir, was du siehst“. So entstanden abstrakte Wesen und aus ihnen kleine Geschichten. Als ich entdeckte, dass das Beschreiben von Gerüchen und Geräuschen ebenso interessant war, war es geschehen. In meinen Fingern fing es an zu kribbeln und mir blieb keine Wahl, ich musste die Sinne zu Papier bringen. Im Juni 2017 veröffentlichte ich mein Debüt „Pfad des Schicksals" -Der Wille des Orakels-.
 Quelle: © Brienne Brahm





Das Interview
Liebe Brienne, ich freu mich sehr, daß du bereit bist, dich ein paar Fragen zu stellen.
Pfad des Schicksals ist dein erster Roman und am meisten interessiert mich natürlich warum du den Schritt gewagt hast, ihn selbst zu veröffentlichen und nicht den Weg über einen Verlag gewählt hast.
Kannst du uns mehr darüber erzählen?
Mir war wohl bewusst, das es fast unmöglich ist, tatsächlich bei einem Verlag anzukommen. Außerdem hatte ich vor sogenannten schwarzen Schafen wirklich Respekt. Ich war noch viel zu unsicher in diesem Bereich und für mich war es somit die beste Entscheidung es in meine eigenen Hände zu nehmen. Ob ich damit wirklich richtig liege, wird sich herausstellen ;-) Ich bin grundsätzlich einem Verlag gegenüber nicht abgeneigt, jedoch denke ich, werde ich wohl noch eine Weile so wie bisher weiter verfahren. Ich bemühe mich natürlich mich stetig weiterzuentwickeln, jedoch steht der Vertrag mit einem Verlag nicht ganz oben auf meiner Liste. Wenn es sich einmal ergeben würde, mache ich sicherlich Freudensprünge. Ich lasse mich überraschen, was mir die Zukunft bringt.

Vielleicht erzählst du uns kurz etwas über dein Werk, damit die Leser wissen, was auf sie zukommt.
Ich wollte ein Buch schreiben, das gleichermaßen für junge wie auch Erwachsene Menschen interessant ist. Ich habe all meine Charaktere frei erfunden und auch, die Welt in der sie leben. Ich habe mich von Dingen aus der Natur inspirieren lassen, indem ich sie genau betrachtet habe und sie somit, als fantastisch zu Papier bringen konnte. Die Pflanzen, die auf meiner Welt beschrieben sind, existieren tatsächlich und sind nicht erfunden. :-)

Mich haben persönlich die unglaublich vielen ungewöhnlichen Namen anfangs verwirrt.
Wie sind diese entstanden?
Die Namen stammen so gut wie alle aus der madagassischen Sprache. Ich habe sie nach ihrer Bedeutung ausgesucht. Ich mochte den Klang der Worte einfach. Auch wenn ich weiß, das die Namen für einige eher ungewöhnlich sind, habe ich mich dennoch dafür entschieden, mal etwas anderes auszuprobieren.

Die Idee mit der Kommunikation von tierischen Gefährten fand ich sehr originell.
Wie ist sie entstanden?
Das war mir von Anfang an klar. Ich wollte ein Volker schaffen, was in einer absoluten Symbiose mir der Natur und den dazugehörigen Lebewesen lebt. Und da fand ich eine gewisse Kommunikation zwischen den Menschen und Tieren sehr passend. Zumal es ja auch nur das jeweilige Seelentier betrifft um die Geschichte und deren Kommunikation nicht zu sehr zu verwirren.

Daneben hast du eine sehr malerische Art deine Worte lebendig werden zu lassen und ich persönlich finde diese Geschichte auch wunderbar zum vorlesen geeignet.
Was möchtest du mit deinen Worten bei den Lesern auslösen?
Ich selbst liebe derartig beschriebene Szenen sehr. Ich wollte es dem Leser ermöglichen, jedes gelesene Wort riechen, sehen, fühlen und schmecken zu können. Jedenfalls habe ich es versucht ;-)

"Pfad des Schicksals: Der Wille des Orakels" ist der erste Band dieser Reihe.
Wie viele Teile wird es geben?
Es wird auf jeden Fall 3 Bände geben. Jedoch halte ich mir einen 4ten offen, da ich noch nicht genau sagen kann, wie Band 3 sich entwickelt Natürlich ist schon festgelegt, was passieren wird, jedoch machen sich Charaktere einfach manchmal selbstständig und man wird von ihnen überrascht. Deshalb lege ich mich lieber noch nicht fest. Ich möchte das Beste aus meiner Geschichte herausholen und nicht am 3ten Band herumknabsen oder etwas tolles weg lassen, nur weil ich einmal gesagt habe, das es nur 3 werden.

Kannst du uns schon ein klitzekleines bißchen verraten , wann und wie es in etwa weitergeht?
Ich kann auf jeden Fall schon einmal sagen, das es im ersten Halbjahr 2018 weitergeht. Ich möchte für mein zweites Buch gerne mit einem Lektor zusammenarbeiten und das braucht etwas Zeit. Daher möchte ich jetzt schon ungern einen genauen Termin nennen. Ich möchte mich in meinem zweiten Buch gerne steigern und mich noch ein Stück weiter verbessern. Aber ich kann schon soviel verraten: Es wird prickelnd und die Spannung kommt garantiert nicht zu kurz. ;-)

Hast du ein Lieblingszitat aus dem ersten Band?
„Warum hat es ein Mädchen zu dieser frühen Stunde schon so eilig?“, fragte Tzara interessiert.

Ich persönlich mag ja Saphina und auch Camlin unglaublich gern.
Welcher Protagonist hat dich am stärksten gefordert ?
Um ehrlich zu sein, am Anfang war es Saphina. Ich musste mir sehr gut überlegen, wie ich wollte, das sie ist. Ich wollte sie tough und intelligent, aber auch sensibel und verletzlich erschaffen. Dies alles unter einen Hut zu bringen, viel mir nicht immer leicht.

Warst du arg aufgeregt vor der Veröffentlichung?
Oh Gott...Ja! Ich bin 1000 Tode gestorben :-)

Und nun noch zu dir selbst.
Wie würdest du dich charakterisieren.
Was sind deine Stärken und Schwächen?
Oh, dass ist aber eine gemeine Frage :-) Also meine Stärken sehe ich in meinem Organisationstalent und darin mich selbst reflektieren zu können. Meine Schwächen sind wohl, das ich manchmal vielleicht zu harmoniesüchtig bin und dadurch zu viel herunterschlucke. 

Welcher Leidenschaft außer den Schreiben gehst du noch nach?
Zu lernen! Ich bilde mich andauernd weiter. Ich habe das große Glück, das ich in meinem Beruf viele Möglichkeiten dazu habe. Derzeit mache ich eine Weiterbildung, als Motopädagogin für ältere Menschen.

Was macht dich wütend oder glücklich?
Wütend macht es mich, wenn ich auf jemanden warten muss. Ich hasse es wenn jemand zu spät kommt oder ich auf etwas warte, wo ich dann hinterherlaufen muss.
Glücklich können mich viele Dinge machen. Eine tolle Postkarte von einer lieben Freundin zum Beispiel.

Liest du selbst und wenn ja, was ist dein Lieblingsbuch?
Ich verschlinge alles, was ich in die Finger bekomme. Ein richtiges Lieblingsbuch zu benennen, finde ich wirklich schwierig. Das letzte gute Buch was ich gelesen habe, war Satyr von Judith Soul. Ansonsten könnte ich noch Weißer Schrecken von Thomas Finn oder Unter den Augen Amgas von Aria Sees empfehlen. Am liebsten lese ich allerdings Bücher von Selfpublishern.

Liebe Brienne, leider ist die Zeit schon wieder um, was ich sehr bedaure. Mir brennen noch so viele Fragen unter den Nägeln. Aber für heute muss es reichen.
Ich danke dir sehr für deine Zeit und wünsche dir ganz viel Erfolg für die Zukunft.



Und was wäre so eine schöne Tour ohne etwas tolles zu gewinnen?
Es ist ja quasi das Sahnehäubchen, an dem man unschwer vorbei gehen kann.
Also führt unser Weg uns genau dorthin


Das Gewinnspiel 
  
Die Gewinne 



Was müsst ihr dafür tun?
 Beantwortet einfach täglich die Gewinnspielfrage unter den jeweiligen Beiträgen und schon seid ihr im Lostopf. Ihr könnt euch jeden Tag ein Los sichern!!!

Wer nicht hier drunter kommentieren kann, der darf auch gerne eine Mail an Susanne senden (Bücher aus dem Feenbrunnen)
Mail: Firebird800@web.de
Betreff: Blogtour ,,Pfad des Schicksals"

Heutige Frage:
Wie wichtig ist es für euch die Atmosphäre eines Abenteuers zu spüren?
Möchtet ihr sie sehen , riechen oder fühlen oder reicht es euch, eine Geschichte nur zu lesen?
Gern auch mit Begründung :) 


 Teilnahmebedingungen
☘  Teilnahme am Gewinnspiel ist erst ab 18 Jahren, oder mit Erlaubnis der Eltern
☘  Bewerber erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden
☘  Ein Anspruch auf Barauszahlung des Gewinns besteht nicht
☘  Keine Haftung für den Postversand
☘  Versand der Gewinne innerhalb Deutschland
☘  Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
☘  Bitte darauf achten eine Mail Adresse zu hinterlassen oder sich im Gewinnfall innerhalb einer Woche zu melden, denn ansonsten verfällt der Gewinn!
☘  Das Gewinnspiel läuft vom 10. November 2017 - 19. November 2017 um 23:59 Uhr
☘  Jeder Teilnehmer der auf allen Blogs der Blogtour kommentiert (Frage beantwortet) bekommt für jeden Tag und jeden Blog jeweils 1 Los. ( Bis zu 8 Lose kann man somit bekommen und die Gewinnchance erhöht sich automatisch.)
☘  Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt am 20. November 2017 bei Bücher aus dem Feenbrunnen im Laufe des Tages

Und nun drück ich euch kräftig die Däumchen und hoffe vor allem, euch hat mein Beitrag etwas gefallen.

Eure Susi Aly

Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    Bücher sind meine persönlichen Portale, wenn ich eintrete möchte ich mich genau in dieser Welt befinden. Ich möchte hören, riechen, sehen und fühlen, einfach ganz eintauchen.
    LG Manu

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und guten Tag,

    hm, erst einmal eine interessante Fragestellung die einem heute durch Susi Aly geboten wird oder?

    Ob ich persönlich die Atmosphäre eines Abenteuers spüren möchte ?
    In der Form von sehen , riechen oder fühlen oder reicht es mir, eine Geschichte nur zu lesen?

    Erst einmal wie soll das gehen? Frage ich mich und fühle mich gleich schon irgendwie unwohl in meiner Haut.

    Denn solche Erlebnisse kann man noch nur machen, wenn man an irgendwelche Gerätschaften angeschlossen wird ala Surrogates – Mein zweites Ich - einem Kinofilm von 2009 mit Bruce Willis.

    Wenn den jemand kennt? Da hatten die Leute, auch ein zweiter Ich/Körper, der sich für sie außerhalb ihrer Wohnung bewegt hat.....

    Und so stelle ich mir, dann so ein mögliches Erlebniss auf der Basic von Sinneswahrnehmungen auch vor ...

    Und ehrlich das möchte ich auf keinen Fall....ich muss und will solche Fühl, Riech und Seherlebnisse auf keinen Fall .....mir reicht, dass was ich im normalen Leben jeden Tag....sehe...rieche ..und fühle...

    Alles andere möchte ich nur in meiner persönlichen Fantasy mir vorstellen und erleben.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  3. Beim Lesen ist es mir wichtig das ich jede Zeile spühre und mich eben fesselt und ich bildlich mit abtauchen kann und so gefesselt auch bin von den Figuren im Buch-das ist für mich schon das Abenteuer!
    LG Jenny

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    wenn die Welt im Buch gut beschrieben ist kann ich mir beim lesen die Welt bildlich vorstellen und fühlen, da muss ich nicht selber hin... wäre manchmal mir auch zu gefährlich. ;)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  5. Hallo
    Danke für die tollen Informationen ubd die Blogtour im allgemeinen. Sue war wunderbar, jeder einzelne Beitrag war großartig.

    Ich möchte gerne in verschiedenen Welten eintauchen, im Alltag passiert so viel. Da ist es mir schon sehr wichtig, das ich es mir die Situationen vorstellen bzw. miterleben kann. Das ich mich auch in den Protas hinein versetzen kann.
    LG Stefanie

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    danke für das tolle Interview.
    Ich finde es fantastisch wenn ein Buch es schafft mich so zu fesseln das ich völlig in die Geschichte eintauchen kann. Wenn das Kopfkino läuft, ich mich in fremden Welten wieder finde und ich hautnah bei ihren Abenteuern dabei bin. Dass ich mich in die Protagonisten hineinversetzen kann und ich mit ihnen mitfühle und mit fiebere.

    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Susi,

    Danke für das nette Interview. Ich finde es toll, wenn man die Atmosphäre am eigenen Leib fühlt. Ein Buch bei dem ich nicht nur die Bilder direkt vor mir sehe, sondern auch fühle, rieche und schmecken ist ein wahres Erlebnis für mich, weil es dann ist, als wäre ich selbst Teil der Geschichte.

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  8. Hallo��
    Danke für das schöne Interview.
    Wenn ich ein Buch lesen dann bekomme ich viele eindrücke und fiebere richtig mit.bei manchen Büchern mit Ich ganz dabei und bekomme von meiner Umwelt nichts mehr mit��
    Lieber Gruß Heidi

    AntwortenLöschen
  9. Hallo und vielen Dank für diesen tollen Tag der Blogtour! Ich finde es toll, wenn ich richtig in ein Abenteuer eintauchen kann, wenn ich wirklich das Gefühl habe dabei zu sein. Je mehr ich dieses Gefühl habe, desto mehr fesselt mich ein Buch und desto begeisterter bin ich.

    Liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen