Dienstag, 2. Januar 2018

[Rezension] Lauren James - Forever Again: Für alle Augenblicke wir

Autor: Lauren James
Titel: Forever Again: Für alle Augenblicke wir
Übersetzer: Franca Fritz, Heinrich Koop
Teil einer Reihe: Forever Again Dilogie - Band 1
Genre: Jugendbuch, Liebesroman
Erschienen: 18.September 2017
Verlag: Loewe Verlag
ISBN: 978-3785583760
Seitenanzahl: 384
Preis: Gebundene Ausgabe 18,95€, Ebook 14,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Loewe Verlag 








 Bei allen anderen Onlinehändlern
sowie beim Buchhändler vor Ort erhältlich/bestellbar




"Die junge britische Autorin Lauren James hat eine mitreißende Liebesgeschichte geschrieben, die Jugendliche und junge Erwachsene begeistern wird. Mit temporeichen Epochenwechseln und einem außergewöhnlichen Layout ist dieser All-Age-Roman für Fans von Outlander oder Rubinrot die perfekte Mischung aus Zeitreise-Abenteuer und romantischer Lovestory.

Auf einer Burg in Schottland verliebt sich Kate in Matthew, an Bord eines Segelschiffes sieht sie ihn wieder und schließlich begegnen sich die beiden an der Universität von Nottingham. Allerdings liegen zwischen diesen drei Ereignissen fast 300 Jahre ...
Immer wieder kreuzen sich die Wege von Katherine und Matthew, jedes Mal verlieben sie sich unsterblich und jedes Mal bringt der Lauf der Weltgeschichte sie auf tragische Weise auseinander. Doch wie oft kannst du die Liebe deines Lebens verlieren?

Nottingham, 2019: „Das nächste Mal ziehen wir irgendwohin, wo es warm ist“, seufzt Matt und küsst Kate leidenschaftlich.
Carlisle 1745, während des Jakobiteraufstands: Matthew legt seine Hände um Lady Katherines Taille, um ihr auf den Kutschbock zu helfen. Einen langen Moment blicken sie sich in die Augen.
Southampton, 1854: Als Junge verkleidet tritt Katy in den Dienst von Kriegsjournalist Matthew Galloway. Hoffentlich merkt er nicht, dass sie eine Frau ist.
Nottingham, 2039: Beim Googeln entdeckt die Biologiestudentin Kate ein Foto ihres Laborpartners Matt. Doch das Foto ist bereits zwanzig Jahre alt. Wie kann das möglich sein?

„Forever Again – Für alle Augenblicke wir“ ist der erste von zwei Bänden."
Quelle:© Loewe Verlag





Ich liebe Zeitreisen und daher stand für mich schnell fest, daß ich dieses Buch unbedingt lesen muss. Jetzt war es endlich soweit und was soll ich sagen, ich bin komplett begeistert. Auch wenn es sich völlig anders aufgebaut hat, als ich erwartet habe. Allem voran ist die Aufmachung wirklich ein Traum. Nicht nur das Cover ist wahnsinnig schön. Das Layout im Inneren des Buches ist einfach ein Highlight und sorgt zugleich für mehr Lebendigkeit und Ausdruckskraft. Dadurch spürt man es richtig und es gewinnt an Form. Mein Kopfkino entwickelte sich immer mehr und irgendwann gab es kein halten mehr.

Der Einstieg verlief relativ gut. Doch zunächst konnte ich mich den Protagonisten nicht wirklich nähern. Was daran liegt, das wir uns auf verschiedenen Zeitebenen bewegen, was sich immer wieder abwechselt. Was mir hier besonders gut gefallen hat, in jeder Ebene nahm ich Katherine und Matthew anders war. Alleine schon von den Emotionen her war es vollkommen unterschiedlich. Was wirklich herausragend ist, authentisch und glaubhaft wirkt. Denn nicht jeder Mensch kann sich gleich entwickeln und all das auch nach außen tragen. Auch die Umgebung und wie sich alle in den verschiedenen Zeiten bewegten konnte ich gut nachempfinden und nachvollziehen.
Erzählt wird das Ganze aus der Sicht eines Erzählers in der dritten Person. Man begleitet Matthew und Katherine und lernt sie besser kennen. Dennoch bleibt der persönliche Hintergrund doch etwas außen vor. Was mich persönlich aber gar nicht gestört hat. Denn die Präsenz der beiden ist auch so mehr als gut spürbar. Man dringt zu Ihnen vor und erkennt was sie bewegt, was sie antreibt und wer sie eigentlich tief im Inneren sind.

Lauren James ist hier wirklich eine mitreißende und temporeiche Liebesgeschichte gelungen, die mich von Seite zu Seite immer mehr überwältigt und begeistert hat. Dabei lässt sie auch ernste Thematiken nicht außen vor , was zugleich für mehr Tiefe, Brisanz und Ernsthaftigkeit sorgt. Mitunter fragt man sich aber doch, was der eigentliche Sinn des Ganzen ist.
Warum kehren Matthew und Katherine immer wieder zurück?
Wie oft können ihre Herzen brechen ohne Schaden davonzutragen?
Wie lange ich auch rätselte, ich kam zu keinem Ergebnis. Verschiedene Überlegungen verliefen im Sande und so genoss ich irgendwann diese Geschichte einfach nur.
Obwohl die Grundthematik doch einen großen Raum einnimmt, so konnten mich auch die Emotionen der beiden völlig überzeugen. Es entwickelt sich langsam, aber mit solcher Kraft und Leidenschaft, das mir Gänsehaut über den Rücken lief.
Ich hab mich mit ihnen gefreut, hab gelitten, gekämpft und bin vor Wut fast vergangen.
Ich hab nach mehr gezehrt, wollte Antworten.
Was sie hier zu bewältigen und zu durchlaufen haben ist nicht unbedingt einfach. Dabei machen sie auch eine Entwicklung durch, die spürbar ist.
Sie müssen Stärke und Mut beweisen , um mit dem Ganzen zurechtzukommen, um es bestehen zu können. Dabei geht es aber auch um sie selbst, was sie ausmacht. Ständig hatte ich Angst, das sie auf den Wegen einen Teil von sich selbst verlieren.
Und immer steht dieses "Warum" im Raum. Es lässt keine Ruhe und stimmt auch teilweise nachdenklich.
Aber es gab auch Szenen die für Auflockerung gesorgt haben. So konnte ich gerade über Katherines Humor und ihre Art an sich immer wieder schmunzeln. Sie ist einfach eine Person, die mich komplett begeistert hat. Ich hab sie ins Herz geschlossen und nicht mehr gehen lassen.
Aber auch die Nebencharaktere konnten mich begeistern, allen voran Tom. Ich hoffe über ihn im nächsten Band noch mehr zu erfahren.

Die Handlung selbst ist abwechslungsreich aufgebaut und hat mich immer wieder sprachlos gemacht.
Die Faszination des Ganzen entwickelte sich immer mehr und ich konnte einfach nicht mehr auftauchen. Ein Sog entwickelte sich, dem ich nicht entkommen konnte.
Es ist geheimnisvoll, bewegend und entwickelt sich im Laufe des Buches immer mehr.
Dadurch das die Autorin sehr leicht, locker und fließend schreibt, habe ich das Buch quasi inhaliert. Und bevor ich auch nur das Ende kannte, wusste ich, ich muss die Fortsetzung lesen.
Gegen Ende des Buches wurde es nochmal richtig gewaltig und explosiv. Meine Emotionen waren völlig außer Rand und Band und ich fieberte und zitterte nur noch mit.
Die Autorin hat es nicht nur geschafft eine intensive und eindringliche Liebesgeschichte zu erzählen. Sie lässt ihre Charaktere lebendig werden. Man fühlt all ihren Schmerz, ihre Zerrissenheit und auch ihre Verzweiflung.
Dazwischen gibt es auch einen Hauch von Sehnsucht und Einsamkeit, was sehr gut spürbar war.
Sie schafft es mit Wendungen zu punkten, die mich völlig unvorbereitet trafen und einfach niederstreckten.
Ich bin völlig verzaubert von dieser wundervollen Geschichte und kann die Fortsetzung kaum abwarten.
Es bleiben zwar noch einige Fragen offen, aber ich denke, daß wird sich im Folgeband klären.



"Forever Again" hat mich völlig unvorbereitet getroffen, niedergestreckt und völllig überwältigt.
Sehr intensiv und eindringlich erzählt Lauren James eine berührende und temporeiche Liebesgeschichte, die vollkommen verzaubert und in den Bann zieht.
Dabei werden verschiedene Zeitebenen durchlaufen, die sehr abwechslungsreich und vielschichtig gehalten sind. Ihr gelingt es mit Leidenschaft, geballter Kraft und einigen Wendungen auf ganzer Ebene zu punkten und zu überzeugen.
Mein Herz hat sie damit erobert und ich möchte unbedingt mehr davon.
Das wahre Highlight versteckt sich aber im Buch, was ein Teil seines Zaubers ausmacht.
Unbedingt lesen. Ich brenne schon jetzt auf die Fortsetzung.
Für mich ein richtiges Highlight.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen