Sonntag, 7. Januar 2018

[Rezension] Megan Erickson - Dirty Thoughts: Jenna & Cal (Mechanics of Love 1)

Autor: Megan Erickson
Titel: Dirty Thoughts: Jenna & Cal
Originaltitel: Dirty Thoughts. A Mechanics of Love Novel
Übersetzer: Sybille Uplegger
Teil einer Reihe: Mechanics of Love - Band 1
Genre: Liebesroman
Erschienen: 11.August 2017
Verlag: Ullstein Verlag
ISBN: 978-3548288338
Seitenanzahl: 336
Preis: Taschenbuch 9,99€, Ebook 8,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © Ullstein Verlag 








 Bei allen anderen Onlinehändlern
sowie beim Buchhändler vor Ort erhältlich/bestellbar




"Sie hat ihn verlassen, doch er hat nie aufgehört, sie zu lieben...

Mit allem hätte Cal gerechnet, aber nicht damit, dass Jenna nach über zehn Jahren plötzlich in seiner Autowerkstatt steht. In der Highschool waren die beiden ein Paar, doch dann ging Jenna weg. Verließ Cal, der sich um seine kleinen Brüder kümmerte und die Werkstatt seines Vaters am Leben hielt.
Und jetzt ist sie wieder da, als selbstbewusste Frau frisch aus New York, um in der Firma ihres Vaters zu arbeiten. Und auch aus dem Jungen Cal ist ein tougher Mann geworden, der nicht nur über einer Motorhaube verdammt heiß aussieht, sondern eigentlich einen sehr weichen Kern hat. Von der Anziehung zwischen ihnen ist nichts verloren gegangen. Aber immer noch stehen die Ereignisse von damals zwischen ihnen. Doch dieses Mal lässt Jenna nicht zu, dass ihr Glück zerstört wird. "
Quelle:© Ullstein Verlag





Das Cover dieser Reihe ist eher unauffällig, was mich aber umso neugieriger machte.
Jennas und Cals Story ist einfach hach, wow, wunderschön.
Schon als ich die ersten Zeilen inhaliert habe, habe ich mich unsterblich verliebt. In Jenna, In Cal und das was sie versprühen, was sie ausmachen.
Cal ist ohne Frage absolut heiß und verfügt über eine ziemlich harte Schale, die erstmal geknackt werden möchte. Viel Schmerz schimmert durch, was dazu führte, das ich unbedingt wissen musste, was vor zehn Jahren geschehen ist.
Jenna ist nicht weniger interessant. Auf den ersten Blick vielleicht perfekt, ist sie es nach längerem hinsehen doch nicht. Jenna könnte glücklich sein, denn sie hat alles und doch ist sie es nicht.
Beide haben Träume und Wünsche in ihrem Leben und sind doch untrennbar davon entfernt.
Die gesellschaftlichen Unterschiede machen sich bemerkbar und sollten doch in der Liebe nicht wichtig sein. Doch sie sind es.
Beide tragen einiges an Ballast mit sich herum, was sie unwiderbringlich gezeichnet und geformt hat. Schmerz und Einsamkeit ist ihnen nicht fremd und doch plötzlich , nach zehn Jahren stehen sie sich wieder gegenüber.
Werden sie über ihren Schatten springen können und erhält ihre Liebe eine neue Chance?

Ich liebe diesen Roman einfach.
Er ist heiß, sinnlich, leidenschaftlich und die Emotionen tanzen einfach komplett Achterbahn.
Die Charaktere wurden hier hervorragend ausgearbeitet, so das man sie wirklich ganz, ganz tief drinnen spürt. Und wie. Es  bleiben keine Wünsche offen. Man liebt sie, man verzehrt sich nach Ihnen und möchte einfach immer mehr davon.
Man erfährt dabei sowohl von Jenna als auch von Cal die Perspektive, was Ihnen sehr viel Tiefe verleiht. Sie sind lebendig, zum greifen nah und dabei auch sehr authentisch. So das man sich hervorragend in sie hineinversetzen und ihre Handlungen sowie Gedankengänge stets gut nachempfinden und nachvollziehen kann.
Es ist eine prickelnde Lovestory durch und durch. Es steht aber nicht nur Leidenschaft und Hingabe im Vordergrund. Schmerz und Sehnsucht ist ein großer Bestandteil der Story, was es auch tiefer, dramatischer und auch qualvoller macht.
Man leidet und zittert mit ihnen und das in jeder Sekunde.
Man lacht Tränen und liebt einfach unsagbar.
Dabei ist die Handlung sehr abwechslungsreich gestaltet, so das die Spannung keinen Moment zum Stillstand kommt. Der Autorin ist es hervorragend gelungen, Wendungen einzubauen die absolut sprachlos und fassungslos machen.
Ernste Themen werden nicht ausgeklammert und mit sehr viel Gefühl und Feinfühligkeit zur Sprache gebracht. Es gibt Geheimnisse, Konflikte und Hürden zu durchbrechen.
Dabei kommt man auch auch den Nebencharakteren näher, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Die jedoch ein ums andere Mal überraschen und dabei auch sehr gut ausgearbeitet sind.
Das Setting empfand ich unheimlich toll und konnte es mir auch wirklich gut vorstellen.
Jenna und Cal haben hier einiges zu durchstehen, das sie schwächer, aber auch stärker macht. Sie wachsen unweigerlich über sich hinaus und geben dadurch auch mehr über sich selbst preis.
Insgesamt machen sowohl die Handlung als auch die Charaktere eine beachtliche Entwicklung durch, die man deutlich zu spüren bekommt.
Das Herz zieht sich dabei vor Aufregung zusammen, man ist bewegt , traurig und glücklich zugleich.
Der Schreibstil der Autorin ist dabei sehr fließend, leicht und erfrischend. Sie erweckt ihre Emotionen zum Leben und sorgt dabei für Kopfkino pur.
Es ist einfach Liebe auf den ersten Blick. Megan Erickson hat mich mit Jenna und Cal verführt und ich war ihr restlos verfallen. Einfach wow, voller Intensität und Romantik.



Megan Erickson kann schreiben , das man zerfließt und nicht mehr weiß, wo oben und unten ist.
Jenna und Cal bilden den Auftakt der Mechanics of Love Reihe.
Sie überwältigen, berühren und man liebt und lacht zusammen mit Ihnen.
Es ist einfach Liebe auf den ersten Blick. Mit viel Leidenschaft, Sehnsucht und dem Wunsch nach mehr. Man zehrt förmlich danach und schreit nach Erlösung.
Ein Auftakt der mich sofort begeistert, überzeugt und absolut in den Bann gezogen hat.
Sie überzeugt mit einer abwechslungsreichen und erfrischenden Handlung, Wendungen die gut eingewoben wurden und Charaktere die nicht nur authentisch, sondern einfach zum niederknien sind.
Es schreit defintiv nach mehr.
Unbedingt lesen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen