Montag, 12. Februar 2018

[Rezension] Sarah J. Maas - Throne of Glass: Celaenas Geschichte (Novellas 1-5)

Autor: Sarah J. Maas
Titel: Throne of Glass: Celaenas Geschichte
Originaltitel: The Assassins's Blade
Übersetzer: Ilse Layer
Teil einer Reihe: Throne of Glass - Vorgeschichte
Genre: Jugendbuch
Alter: ab 14 Jahren
Erschienen: 8.Dezember 2017
Verlag:  dtv
ISBN: 978-3423717588
Seitenanzahl: 496
Preis: Taschenbuch 9,95€, Ebook 8,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © dtv Verlag 







 Bei allen anderen Onlinehändlern
sowie beim Buchhändler vor Ort erhältlich/bestellbar





" Was geschah vor ›Throne of Glass‹?

Celaena ist jung, schön – und zum Tode verurteilt. Wie die meistgefürchtete Assassinin der Welt gefasst, verurteilt und in die Minen von Endovier geworfen werden konnte und wie sie ihre erste große Liebe findet, das wird in fünf Geschichten erzählt. "
Quelle:© dtv Verlag





Vorweg, ich hab die einzelnen Bände der Throne of Glass Reihe noch nicht gelesen und dachte, Celaenas Vorgeschichte wäre ein guter Einstieg.
Demzufolge kann ich auch nicht sagen, ob in dieser Geschichte eventuell zuviel verraten wird.
Anfangs brauchte ich etwas um hineinzufinden. Es war quasi wie ein Sprung ins kalte Wasser, aber sobald ich mich mit der Temperatur abgefunden hatte, war ich auch schon völlig abgetaucht.

Ich liebe Celaena. Sie ist einfach genial. Ich hab mich in sie verliebt und ihre Ausbrüche wahrlich genossen.
Sie ist unerschrocken, hart, gnadenlos. Ein Mädchen, dem man besser nicht im Dunkeln begegnen sollte. Sonst würde man es womöglich nicht überleben. Doch sie ist auch verwöhnt, impulsiv und klug.
Celaena ist eine berüchtigte Assassine und weiß sich einfach immer zu behaupten. Sie steht ihren Mann und das im wahrsten Sinne des Wortes. Doch es gibt auch andere Facetten an ihr, die mich wirklich berührt und geschmerzt haben. Es gab Szenen, die gingen mir wirklich extrem nahe und ich musste mich im Zaum halten, um nicht vollends zu zerbrechen.
Ich hab sie bewundert für ihren Mut, hab sie geliebt wegen ihrem einzigartigem Humor und ja, man mag es nicht glauben, sie hat auch eine sanfte Seite. Das sind so Momente , in denen ich einfach nur geschmolzen bin.
Celaena braucht keinen Held, der sie beschützt, eher ist das Gegenteil der Fall.
Die Autorin zeigt hier recht deutlich, das Celaenas Geschichte nicht nur durch das Töten bestimmt ist. Es wird sehr gefühlvoll, intensiv und hat mir immer wieder Gänsehaut beschert. Man spürt die Sanftheit und die Sehnsucht dahinter. Ein Umstand, der das Ganze für mich nur umso intensiver, faszinierender und kostbarer machte.



Doch wo eine starke Frau ist, sind auch Feinde und das nicht zu wenig.
Ich hab an ihrer Seite wirklich mitgezittert und gejubelt.
Neben Celaena brillieren auch weitere Charaktere auf sehr einnehmende Art und Weise. So konnte ich auch bei Rolfe, Sam oder auch Yrene oder Ansel komplett die Zeit vergessen.
Sie sind alle sehr gut ausgearbeitet, greifbar und mit Leben gefüllt. Man kann sich gut in sie hineinversetzen und ihre Handlungen sowie Gedankengänge nachvollziehen.
Aber sie zeigt auch, das niemand perfekt ist, das jeder ein zweites Gesicht in sich trägt und man genau prüfen muss, wer das Vertrauen wert ist. Gerade das, hat es für mich auch authentischer gemacht.
Ich konnte all die Verzweiflung un den Schmerz ganz tief drinnen spüren.

Die Handlung selbst ist sehr tempo- und actionreich. Es gab Szenen die gingen mir wirklich nahe und haben mir schiere Gänsehaut beschert.
Es wird blutig, gewaltig und explosiv.
Es ist eine Welt die nicht einfach ist. Intrigen, Machtgier,Rivalität stehen an der Tagesordnung.
Man begleitet Celaena und begreift durch sie, was im argen liegt und das man einfach eine so starke Persönlichkeit braucht.
Aber es gibt auch ruhige Momente voller intensität und Entwicklungen. In denen man begreift, was Celaena ausmacht, ja wer sie wirklich ist. Ich habe mich wirklich in ihren wahren Charakter, in die Person dahinter verliebt. Mit all ihren Stärken und Schwächen. Mir hat es sehr gefallen, das man ihre Perspektive erfahren hat, dadurch konnte man sie noch besser kennenlernen und in ihr ganzes Sein eintauchen. Sie verinnerlichen und einfach auf ganzer Ebene begreifen.

Die Autorin schreibt sehr atmosphärisch, bildgewaltig und fließend. Ich hab mich wirklich in ihren Schreibstil verliebt. Man hat das Gefühl, es nicht nur zu lesen. Sondern es zu fühlen und darin aufzugehen.
Die einzelnen Novellen gehen fast nahtlos ineinander über und es hat einfach Spaß gemacht alles zu erleben, zu lachen zu leiden und zu lieben.
Es gab Überraschungen und das nicht zu knapp. Man erfährt einiges und die ganzen Eindrücke und Entwicklungen haben mich schier überwältigt und nicht zu Atem kommen lassen.
Teilweise war ich wirklich am Boden, wusste nicht mehr weiter und irgendwas in mir zerbrach einfach. Ich war entsetzt, schockiert und konnte die Wendungen oftmals nicht sofort realisieren. Es hat mir den Boden unter den Füßen weggezogen.
Auch wenn es sehr vielschichtig ist, so kam ich doch problemlos mit und verlor zu keiner Zeit den Überblick.
Jetzt am Ende kann ich einfach nur sagen. Ich liebe es. Ich liebe Celaena und Sam. Ich liebe es, wie facettenreich und explosiv alles verläuft.
Ich liebe diese Welt, mit all ihren Schattenseiten.
Ich hab einfach davon gekostet und bin jetzt sprichwörtlich infiziert.
Es ist kaum in Worte zu fassen, welche Achterbahn an Emotionen ich hier durchlebt habe.
Atmen, aufstehen, weitergehen.
Alleine dieser Novellenband ist für mich schon ein Highlight. Ich werde mir unbedingt die komplette Throne of Glass Reihe dieses Jahr noch vornehmen und ahne, es wird alles verändern.
Celaena hat mich schon jetzt mitten ins Herz getroffen.



Einmal Celaena und man kommt nicht mehr weg.
Ich liebe ihren Charakter, ihre Unnachgiebigkeit, ihr Facettenreichtum und das was sie verkörpert, wer sie ist.
Celaenas Geschichte ist intensiv, blutig und explosiv.
Aber auch sanft, voller Sehnsucht und diesen ganz besonderen Momenten.
Es ist einzigartig, kaum in Worte zu fassen.
Es ist eine Geschichte die mich völlig überraschend überrollt und mitgerissen hat. Sarah J. Maas hat einen einzigartigen Schreibstil, der mich das Ganze fühlen ließ.
Ich liebe die Charaktere, voller Ecken und Kanten, lebendig und einfach besonders.
Daneben gibt es eine Handlung die vielschichtig, wendungsreich und extrem emotional ist.
Ein absolutes Highlight für mich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen