Donnerstag, 11. Januar 2018

[Rezension] Audrey Carlan - Trinity: Bittersüße Träume (Trinity 4)

Autor: Audrey Carlan
Titel: Bittersüße Träume
Originaltitel: Life - The Trinity Series
Übersetzer: Graziella Stern
Teil einer Reihe: Trinity - Band 4
Genre: Liebesroman, Erotik
Erschienen: 14.Juli 2017
Verlag:  Ullstein
ISBN: 978-3548289373
Seitenanzahl: 320
Preis: Broschiert 12,99€, Ebook 9,99€
Wertung: 4/5
Bildquelle/Cover: © Ullstein Verlag 







 Bei allen anderen Onlinehändlern
sowie beim Buchhändler vor Ort erhältlich/bestellbar




"Sie ist die Frau seines Lebens. Doch er darf sie nicht lieben. Der vierte Band der Trinity-Serie

Das Leben von Maria de la Torre liegt in Scherben: Thomas, die Liebe ihres Lebens, wurde als Polizist im Dienst getötet, als er Marias beste Freundin Gillian Callahan vor einem irren Stalker retten wollte. Thomas‘ Zwillingsbruder Red sieht Maria auf der Beerdigung zum ersten Mal und versteht sofort, warum sich Thomas in die temperamentvolle Tänzerin verliebt hatte. Doch die Freundin seines toten Bruders ist für ihn tabu. Bis plötzlich der Mann auftaucht, der vor Jahren beinahe Marias Tanzkarriere zerstört hätte. Red will alles tun, um Maria zu beschützen. Doch je näher er ihr kommt, umso stärker wird seine Leidenschaft ..."
Quelle:© Ullstein Verlag





Nachdem Gillian ihre Story bekam, ist nun ihre Freundin Maria an der Reihe. Was mich natürlich sehr gefreut hat, denn da gibt es einiges , was man als Leser immer wissen wollte.
In ihrem neuen Roman versteht die Autorin es auch sofort, mich komplett in den Bann zu ziehen.
Dabei erfahren wir Marias Perspektive, was ihr mehr Präsenz und Tiefe verleiht.

Die Handlung selbst geht sofort sehr spannend und auch ein klein wenig traurig los. Tommys Tod ist immer noch allgegenwärtig und Maria hat noch mächtig daran zu knabbern. Zum ausruhen ist keine Zeit und so erlebt sie etwas, was eigentlich nicht sein kann.
Sie sieht Tommy und auch wieder nicht. Sind ihre Nerven überstrapaziert?
Aber nein, so ist es nicht. Wer da vor ihr steht, ist niemand anderes als Tommys Zwillingsbruder Eli.
Für Maria beginnt eine Odyssee die sie in einen wahren Strudel aus Leidenschaft, Gewissensbissen und neuen Hürden zieht.
Denn nicht nur Eli bringt ihr Leben ordentlich durcheinander.
Plötzlich geht es um mehr als Leidenschaft und Hingabe. Es geht um ihre Vergangenheit, die wieder lebendig geworden ist und einiges an Dämonen mit sich bringt.
Doch wird es Maria auch diesmal schaffen, sich davon zu befreien oder verliert sie am Ende selbst dabei?

Maria mochte ich schon in den anderen Bänden sehr gern. Sie hat mächtig Feuer unter dem Hintern und das lässt sie auch heraus. Aber sie hat auch eine andere Seite. Eine traurige und nachdenkliche Seite. Eine Seite die mehr über sie selbst erzählt. Die zeigt, was in ihr steckt und vor allem zeigt sie, was sie fühlt.
Schmerz, Verzweiflung und Wut beginnen sich ihren Weg durch die Story zu bahnen. Dabei ist nichts einfach und es geht ordentlich zur Sache. Es wird dramatisch, packend und man ist an der Grenze zwischen weinen und wüten. Es bringt einiges hervor, was man nicht vermuten würde und doch hatte ich das Gefühl, es fehlte noch etwas Tiefe. Einige Szenen wurden für mich zu schnell abgehandelt, da hätte man gern noch etwas draufsetzen können. Zum einen um die Emotionen noch besser rauslassen können und zum anderen um noch mehr Tiefe zu erzeugen. Maria geht einem dabei sehr nahe. Mit dem , was sie erlebt hat und ertragen musste, muss man erstmal klarkommen, was nicht unbedingt einfach ist.
Man spürt ihre innere Zerrissenheit und ihre Qualen mehr als deutlich.
Und dann sind da ihre Freundinnen und Eli, die ihre Welt leichter und sonniger machen. Das lockert das Ganze ziemlich auf und schiebt die schlechten Gedanken und die Bedrohung beiseite.
Doch wie lange kann man davonlaufen, bis alles über einen hereinbricht?
Wie eine Lösung finden?

Obwohl ich die Story selbst sehr vorhersehbar fand, so hat sie mir doch gut gefallen und in Atem halten können. Die Spannung flaut nicht ab und es gibt einiges zu ergründen und zu überstehen.
Die Charaktere sind lebendig, verstehen zu überzeugen und mitzureissen.
Es war toll , liebgewonnene Charaktere wiederzutreffen und mit ihnen zu fühlen. Daneben gibt es auch einige Rückblicke, so das man keinerlei Probleme hat mit der Story zurechtzukommen.
Der Humor lockert vieles auf, wodurch ich manchmal wirklich Tränen gelacht habe.
Der Erotikanteil ist wie gewohnt sehr groß. Was die Leidenschaft noch mehr hervorbringt, uns aber auch zeigt, was dabei in den Menschen vor sich geht.
Die Autorin hat es geschafft auch hier ein paar Wendungen einzubauen, die sich gut eingefügt haben und mir damit unerwartete Momente bescherten.
Man kann sich hier fallenlassen, einfach genießen und völlig abtauchen.
Mit ihrem gewohnt flüssigen und leichten Schreibstil, hat man die Story im Nu inhaliert und fragt sich am Ende nur, warum es so schnell ging.

Schlussendlich konnte sie mich auch mit Marias Story begeistern, die neben Liebe und Leidenschaft, auch ernsthafte Themen zu bieten hat. Das macht es abwechslungsreicher und zudem auch dramatischer.
Es geht um Freundschaft, Liebe und Vertrauen.
Aber auch um Rache, Besessenheit und Verluste.
Eine Story die mich bewegen und gut unterhalten konnte.



Auch Band 4 der Trintiy Reihe konnte mich packen und in einen Strudel aus Leidenschaft und Liebe ziehen. Es wird dramatisch, packend und abgründig.
Neben ganz viel Prickeln kommen auch ernsthafte Themen nicht zu kurz, was sehr gut miteinander harmoniert.
Man lacht, leidet und ist wütend.
Eine Story die mit einer temperamentvollen Maria und einem heißen Eli punkten kann.
Trinity Fans werden auf ihre Kosten kommen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.