Sonntag, 4. Februar 2018

[Rezension] Heather Demetrios - Nalia, Tochter der Elemente: Der Jadedolch

Autor: Heather Demetrios
Titel: Nalia,Tochter der Elemente: Der Jadedolch
Originaltitel:  Exquisite Captive - Dark Caravan 01
Übersetzer: Gabriele Burkhardt
Teil einer Reihe: Nalia - Band 1
Genre: Jugendbuch
Alter: ab 14 Jahren
Erschienen: 13.Oktober 2017
Verlag:   dtv
ISBN: 978-3423717472
Seitenanzahl: 496
Preis: Taschenbuch 10,95€, Ebook 9,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © dtv Verlag 






 Bei allen anderen Onlinehändlern
sowie beim Buchhändler vor Ort erhältlich/bestellbar




" 1001 Nacht in Los Angeles

Luxus, Eleganz und der Glamour Hollywoods, das ist die Welt der 18-jährigen Nalia. Trotzdem ist ihr einziges Ziel zu fliehen. Denn sie ist eine Dschinn und als Sklavin des geheimnisvollen Malek Alzahabi auf der Erde gefangen. Ihre wahre Heimat ist Ardjinna, doch im Zuge eines grausamen Umsturzes wurde sie auf die Erde verschleppt. Sie dient Malek und ist an ihn gebunden, bis er seinen dritten Wunsch ausspricht. Doch das tut er nicht, denn er will sie keinesfalls gehen lassen. Er hat sich in sie verliebt. Dann taucht plötzlich Raif auf, Rebellenführer aus Ardjinna. Gegen ihren Willen fühlt sie sich unwiderstehlich zu ihm hingezogen. Er kann ihr Band zu Malek lösen. Doch das hat natürlich seinen Preis ... "
Quelle:© dtv Verlag





Es ist nicht unbedingt einfach, mich mit orientalischen Flair zu begeistern.
Doch der Autorin ist es hier komplett gelungen, das ich der Geschichte um Nalia von Anfang an komplett verfallen war.

Sie schreibt sehr bildreich und absolut fesselnd. Ich hab Nalia kennengelernt, mit all ihren Stärken und Schwächen. Sie hat mich eingenommen, nicht mehr losgelassen und zog mich in einen unfassbaren Sog, der kein Ende nehmen wollte.
Ich fühlte ihren Schmerz, ihre Liebe und ihre Verletzlichkeit. Aber ich spürte auch, daß so viel mehr in ihr steckt, als man zunächst vermutet. Nalia ist kein schwaches Mädchen , das beschützt werden muss. Sie ist ein tougher Dschinn, der sich in brenzligen Situationen zu behaupten weiß.
Als ich diese Geschichte begann, hatte ich keine Ahnung wie sehr sie mich begeistern würde.
Jede Zeile wurde nur so inhaliert. Ich war gefangen zwischen Magie, Abenteuer und einer zarten Liebesgeschichte.
Die Grenzen waren schwer abzustecken, da es zunächst sehr vielschichtig ist. Doch nach und nach löst man die Barrieren und begreift, worum es hier im eigentlichen Sinne geht.
Es geht um Macht, es geht um Gier und es geht auch um Zerstörung.
Und zwischen all dem entsteht eine Liebesgeschichte, die mir unheimlich unter die Haut ging. Sie kommt sanft und leise und versteht es emotional vollkommen in den Bann zu ziehen.
Man kostet von der Süße und gleichzeitig ist da so viel Zerbrechlichkeit, das man Angst hat, es würde einen zerstören.

Vordergründig geht es hier um Nalia, deren Perspektive wir auch erfahren. Sie ist lebendig, greifbar und einfach besonders.
Daneben gibt es Raif, der wahnsinnig interessant, geheimnisvoll und vielseitig ist.
Und es gibt Malek, der mich auf jeder Seite mehr überrascht hat. Ich mochte ihn, hab ihn immer mehr in mein Herz geschlossen.
So viele Emotionen durchströmten mich. Ich wollte es nicht und doch war es so. Was keineswegs heißt, das ich gutheiße, was er tut. Aber sein Innerstes hat mich einfach bewegt und mir gezeigt, das mehr dahintersteckt.
Nalia lebt in der realen Welt und doch verschafft uns die Autorin einen sehr guten Einblick in ihre wahre Herkunft. Man hat sofort des Wunsch , es erkunden zu wollen.
Die Kombination zwischen Realität und Fantasyelementen gelingt ihr sehr gut und ich hatte keine Probleme dem auch zu folgen.
Daneben gibt es auch eine unsagbar große Bedrohung, die alles gefährlicher und abgründiger macht.
Intrigen und Morde pflastern den Weg. Diese Sichtweisen die man da bekommt, erzeugten ein inneres schütteln in mir und es war wirklich schwer zu ertragen.
Man erlebt es und möchte einfach nur fortlaufen. Man ist gefangen in Entsetzen und Fassungslosigkeit. Es hat mir schier die Luft abgeschnürt.
Ich spürte die Wut, die Verzweiflung und den Schmerz.
Es nahm kein Ende und wurde immer mehr.

Heather Demetrios hat hier eine sehr tolle Geschichte zu Papier gebracht.
Sie ist rasant , wendungsreich und versteht es mit Lebendigkeit und spürbarer Magie zu begeistern.
Dabei ist es keinesfalls an irgendeiner Stelle vorhersehbar.
Die Charaktere entwickeln sich mit dem Geschehen weiter. Man hat das Gefühl , das Buch entwickle ein Eigenleben.
Ich war vollkommen verzaubert, gerade weil es wirklich sehr magisch und faszinierend ist.
Die magischen Wesen haben mich begeistert und vollkommen abtauchen lassen. Man begreift sehr deutlich was sie sind, was sie antreibt und was sie und wie sie es erreichen wollen, was sie begehren.
Die Emotionen nahmen immer mehr überhand. Man fühlt sich der Verzweiflung näher als der Hoffnung.
Man fiebert und zittert unglaublich mit.
Nach diesem Ende möchte ich unbedingt wissen, wie es mit Nalia weitergeht.


Nalia, Malek und Raif.
Eine Welt voller Magie , die enorm rasant und vielschichtig gestaltet ist, hat mich vollkommen abtauchen lassen.
Man erlebt ein Abenteuer, dem man nicht gewachsen ist und das gleichzeitig so viel offenbart.
Es ist lebendig, rasant und voller Wendungen.
Ich hab mich so sehr in diese Geschichte verliebt. Sie verzaubert mit einem orientalischen Flair und vielen Geheimnissen. Ich möchte unbedingt mehr davon und kann die Fortsetzung kaum erwarten.
Für mich ein richtiges Highlight.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.