Samstag, 10. Februar 2018

[Rezension] Sarah J. Maas - Das Reich der sieben Höfe: Flammen und Finsternis (Band 2)

Autor: Sarah J. Maas
Titel: Das Reich der sieben Höfe: Flammen und Finsternis
Originaltitel: A Court of Mist and Fury
Übersetzer: Alexandra Ernst
Teil einer Reihe: Das Reich der sieben Höfe - Band 2
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Alter: ab 14 Jahren
Erschienen: 4.August 2017
Verlag:  dtv
ISBN: 978-3423761826
Seitenanzahl: 720 Seiten
Preis: Gebundene Ausgabe 19,95€, Ebook 14,99€
Wertung: 5/5
Bildquelle/Cover: © dtv Verlag 






 Bei allen anderen Onlinehändlern
sowie beim Buchhändler vor Ort erhältlich/bestellbar




" So spannend, so romantisch, so sinnlich wie nie

Feyre hat überlebt. Sie hat Amarantha, die grausame Fae-Königin, besiegt und ist mit Tamlin an den Frühlingshof zurückgekehrt. Doch das scheinbar glückliche Ende täuscht. Tamlin verändert sich immer mehr und nimmt ihr allen Freiraum. Feyre hat Albträume, denn sie kann die schrecklichen Dinge nicht vergessen, die sie tun musste, um Tamlin zu retten. Und sie ist einen riskanten Handel mit Rhys eingegangen und muss nun jeden Monat eine Woche an seinem gefürchteten Hof der Nacht verbringen. Dort wird sie immer tiefer in ein Netz aus Intrigen, Machtspielen und ungezügelter Leidenschaft gezogen."
Quelle:© dtv Verlag





Sarah J. Maas hat es wieder getan. Ich habe den ersten Band dieser Reihe wirklich sehr geliebt und dementsprechend hoch waren meine Erwartungen auch an diesen Band.
Es ist ein Werk, wozu Worte kaum ausreichen. Die Autorin schreibt mit so viel Leidenschaft und einer gewaltigen Kraft, dem man kaum etwas entgegensetzen kann.
Bereits als ich die ersten Zeilen las, wusste ich, dieses Buch würde mich zerstören und das auf ganzer Ebene.

Man erfährt hier Feyres Perpektive. Ich liebe Feyre und gerade dieser Umstand bringt sie noch viel näher. Ich tauchte in ihr Innerstes ein. Fühlte den Schmerz, die Leidenschaft und die Verzweiflung. Aber ich spürte auch die Kraft die in ihr schlummerte und wartete nur darauf, das sie ausbricht. Feyre ist nicht gewöhnlich, sie ist alles andere als das. Ich habe ihre Entwicklung so sehr genossen. Wie sie immer mehr aus ihrem Kokon schlüpfte und uns mehr von ihrer Seele zeigte.
Wie sie sich entfaltete und immer mehr veränderte. 
Sie zu entdecken ist Qual und Liebe gleichermaßen. Dasselbe trifft auch auf Rhys zu. Mit jedem Atemzug hat er mich mehr eingenommen. Ich hab ihn verflucht, geliebt und konnte nicht genug von ihm bekommen.
Rhys ist niemand dem man beschreiben kann. Man fühlt ihn, ganz tief drinnen. Er schleicht sich in die Gedanken und verändert einfach alles.
Seine Geheimnisse, seine ganze Ausstrahlung, es ist einfach kaum in Worte zu fassen.
Aber nicht nur diese beiden Charaktere haben mich beschäftigt und nicht losgelassen.
Man trifft so viele, die das Innere zum beben bringen und so viel Emotionen auslösen.
Cassian, Amren und Mor habe ich tief ins Herz geschlossen. Sie alle sind sehr lebendig gestaltet. Man spürt sie mit all ihrer Kraft und ihren Facetten. Natürlich gibt es auch die ein oder anderen Charaktere, die einfach nur Wut und Fassungslosigkeit auslösen. Aber genau das macht diesen Band auch aus. Die Vielschichtigkeit, das Besondere.
Jeden einzelnen von Ihnen habe ich gefühlt und mich damit auf eine Ebene begeben, die kaum zu beschreiben ist. Man fühlt sich, als wäre man ein Teil des großen Ganzen.
Man will mehr, noch mehr eintauchen, noch mehr wissen, noch mehr erleben und verinnerlichen.



Die Handlung selbst ist an Spannung kaum zu übertreffen. Es ist nervenzehrend, actionreich und stellte mein Innerstes immer wieder auf die Probe.
Ich habe so gelitten, geschmunzelt, geliebt und ja, ich war einfach nur verloren.
Besonders die Hintergründe fand ich sehr gut ausgearbeitet. Ehe man es sich versieht wird man in ein gewaltiges Abenteuer voller Intrigen, Machtspiele und tiefer nie endender Leidenschaft hineingezogen.
Man kommt nicht zum Luft holen. Es geht einfach nicht.
Ich hab mich gefühlt, wie so manche Märchenfigur und doch ist alles anders, neu und einfach gigantisch.
Die einzelnen Verbindungen sind einfach toll ausgearbeitet und in Szene gesetzt.
Die Handlung selbst ist sehr abwechslungsreich, wahnsinnig komplex und wird vor allem von Magie bestimmt. Magie die einzigartig und fesselnd ist. Die fasziniert und von der man unmöglich genug bekommen kann.
Ich hab mich bemüht extra langsam zu lesen. Doch irgendwann ging das nicht mehr.
Es passiert so unglaublich viel, das man einfach nicht mehr auftauchen möchte.
Die Entwicklungen der Charaktere , als auch der kompletten Handlung sind großartig und immes gut zu spüren.
Die Fantasie der Autorin ist grenzenlos und so schafft sie es immer wieder, noch mehr Elemente und verschiedene Wegegabelungen einzuweben und doch hat man an keiner Stelle das Gefühl, den Faden zu verlieren.
All die Emotionen brechen mit einer schieren Kraft und Intensität über einen herein, das es kaum noch zu ertragen ist.
Neue Entwicklungen, neue Herausforderungen, neue Prüfungen.
Es hält so viel bereit. Nicht nur für Feyre und Rhysand.
Irgendwann verschieben sich unmerklich die Blickwinkel und man betrachtet es anders.
All die Abgründigkeit, die Perfidität brechen daraus hervor.
Aber auch wunderschöne Gefühle resultieren daraus. Mein Herz schwoll an vor Glück und gleichzeitig zerbrach etwas in mir.
Ich habe dieses Abenteuer mit Feyre und Rhys so unendlich genossen. Es hat alles neu und anders gemacht.
Die Autorin schreibt so unheimlich fesselnd, mitreißend und fließend, das man diese Story einfach nur inhaliert, weil man gar nicht anders kann.
Sie schreibt nicht nur sehr bildgewaltig und intensiv, sie lässt es zum Leben erwachen.
Man kann sich wunderbar in die Charaktere hineinversetzen und ihre Handlungen nachvollziehen. Es ist nie überspitzt oder gar zu viel.
Besonders die zarten und sanften Gefühle haben mich sehr berührt, mir Gänsehaut beschert und mich in einen Taumel der Leidenschaft und Sinnlichkeit fallen lassen.

Sie hat Wendungen eingebaut, die mich einfach komplett erschlagen haben. Auch wenn ich das ein oder andere kommen sah, so hat es mich dann in dem Moment doch niedergerungen und nach Luft schnappen lassen.
Besonders das letzte Drittel war nochmal eine Achterbahn der Gefühle.
Atmen, fühlen, erleben, auskosten.
Und jetzt, weiß ich einfach nicht mehr wie weiter.
Ich bin verloren, von Dunkelheit umgeben und suche verzeifelt nach Licht. Tausend Fragezeichen schwirren mir im Kopf herum.
Ich möchte mehr und kann den dritten Band kaum abwarten.

Was bleibt noch zu sagen?
Ich liebe diesen Band. Er hat meine Erwartungen bei weitem übertroffen. Das Setting ist einfach nur Magie und Faszination pur. Man fühlt sich, als würde man eine Wolke betreten.
Als würde man diesen Weg nicht mehr verlassen können.
Ich bin wahnsinnig gespannt auf den letzten Band , darauf ob er mich  genauso in Atem halten wird.
Für mich der beste Band dieser Reihe.



Sarah J. Maas kann es einfach.
Sie erschafft sie, lässt sie leben und ehe man es sich versieht, ist man komplett verloren.
Ich habe es geliebt, danach gezehrt, lag am Boden voller Verzweiflung und wollte trotzdem immer mehr.
Es ist nicht einfach nur ein gewaltiges Abenteuer. Es ist mehr.
Es ist zerstörerisch, es ist kraftvoll und intensiv.
Wunderschön, herzzereißend und grausam zugleich.
Eine Achterbahnfahrt voller Emotionen und Eindrücken, die mein Innerstes komplett aus den Angeln gehoben haben.
Eine Story die alles verändert, die dir zeigt, das es einfach immer um mehr geht.
Ich möchte unbedingt mehr davon. 
Für mich ein absolutes Jahreshighlight.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.