Sonntag, 8. April 2018

[Rezension] Stacey Kade - From Scratch: Alles neu mit dir

Autor: Stacey Kade
Titel: From Scratch: Alles neu mit dir
Übersetzer: Henriette Zeltner
Teil einer Reihe: 
Genre: Liebesroman
Erschienen: 5.April 2018
Verlag: LYX
ISBN: 978-3-7363-0656-1
Seitenanzahl: 528
Preis: Ebook 8,99e
Wertung: 3/5
Bildquelle/Cover: © LYX Verlag









Bei allen anderen Onlinehändlern erhältlich/bestellbar








"Sie stehen vor den Trümmern ihres Lebens – doch gemeinsam fangen sie noch einmal von vorne an

Mit fünfzehn wurde Amanda Grace entführt. 738 Tage hält ihr Peiniger sie gefangen, bevor sie entkommen kann. Vier Jahre später kämpft Amanda noch immer verzweifelt darum, ihr Leben zurückzugewinnen.

Vor sechs Jahren war Chase Henry ein Superstar. Dann kamen die Drogen, der Alkohol und der tiefe Fall. Heute setzt er alles daran, wieder auf die Beine zu kommen.

Als sie sich begegnen, stehen Amanda und Chase vor dem Nichts und wollen doch beide dasselbe: glücklich sein. Sie treffen eine Vereinbarung, um ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen. Doch was als gewagter Deal beginnt, entwickelt sich schon bald zu so viel mehr …
Quelle: © Lyx Verlag




Auf diesen Roman habe ich mich ganz besonders gefreut. Nicht nur in das Cover hab ich mich sofort verliebt, auch den Klappentext empfand ich als überaus ansprechend.
Meine Freude war grenzenlos, das ich es in einer Leserunde lesen durfte. Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Dies beeinflusst meine Meinung jedoch in keinster Weise.

Der Einstieg hat mich sofort gepackt und ich war sofort mittendrin. In Amandas Pein, in ihren Ängsten und ihrer Verzweiflung.
Es ging mir nahe, was sie erleben und erdulden musste und nach so einem explosiven Start dachte ich, kann es nur gut werden.
Leider konnte es mich letztendlich nicht so mitreißen ,wie ich es mir erhofft hatte.

Die Autorin hat eine sehr einehmende und fließende Art zu schreiben, was es leicht macht, den Inhalt in sich aufzunehmen.
Man erfährt hierbei Amandas und Chase Perspektiven, was ihnen mehr Tiefe und Präsenz verleiht.
Die Atmosphäre empfand ich als sehr drückend, schwer und schmerzhaft.
Amanda ist ein Charakter, mit dem ich es wirklich schwer hatte. Ich hatte Probleme mit ihrer Art zurechtzukommen. Manchmal wirkte sie auf mich einfach zu distanziert. Ich konnte sie oftmals nicht greifen. Die Entwicklung die sie jedoch hier hinlegt, hat mir wirklich gut gefallen. Auch wenn sie manchmal Dinge tat, die ich nicht immer verstand.
Chase dagegen ist ein sehr interessanter Charakter, den ich nie ganz durchschauen konnte. Was ihm etwas sehr geheimnisvolles verliehen hat. Man spürt bei ihm, das er an einem Scheideweg steht. Das er seine eigenen Dämonen mit sich herumträgt. Ich habe mit ihm gefühlt und zugleich wünschte ich mir auch mehr für ihn.
Doch ganz besonders mochte ich Karen. Sie hat sofort mein Herz erobert und der Story einfach ordentlich Biss und Ausdrucksskraft verliehen. Durch sie gewann die Story an Tiefe, Leben und Emotionalität. Sie ist authentisch, greifbar und ich hätte mir gern mehr von ihr gewünscht.
Bei so einer Story dürfen auch Charaktere nicht fehlen, die man weniger mag und auch diese findet man hier. Für mich waren sie leider zu wenig ausgereift, so das der erhoffte Effekt leider ausblieb.

Die Handlung selbst ist recht abwechslungsreich gestaltet. Wer meint es handle sich hier um einen typischen Liebesroman, der täuscht sich gewaltig.
Die Autorin webt auch ernste Themen mit ein, was ich wirklich gelungen fand. Dennoch hätte ich mir da mehr Action und Intensität gewünscht. Es hat mich einfach nicht so gefordert und gepackt ,wie ich mir das erhofft habe.
Die Dunkelheit die zwischen allem schwebt ist sehr gut spürbar. man fühlt direkt das mehr ist , als man erwartet. Das es nur einen Auslöser braucht, um an die Oberfläche zu gelangen.
Was Chase und Amanda mit sich herumtragen ist alles andere als leicht.
Jeder versucht auf seine eigene Art und Weise damit umzugehen, was mich immer tiefer in den Strudel aus Selbstzweifeln und Ängsten zog.
Im Fokus von allem stehen jedoch Chase und Amanda. Man lernt sie kennen und fühlt mit Ihnen mit. Man erfährt mehr über die Hintergründe, was sie antreibt, welche Ecken und Kanten sie aufweisen.
Man rauscht durch die Seiten und erfährt immer mehr.
Teils war es erschütternd, abgründig und dramatisch. Es gab vieles , was vorhersehbar war, was der Spannung jedoch keinen Abbruch tat.
Ich genoss die prickelnden Momente. Momente, in denen man einfach alles andere vergessen konnte.
Der Abschluss von allem hat mir gut gefallen. Mit einer ordentlichen Mischung aus Dramatik, Herzklopfen und Perfidität.

Alles in allem ein actionreicher und emotionaler Roman, der auch ernste Themen beinhaltet.
Leider für mich mit zu wenig Emotionialität und Tiefe, ich hätte mich gern mehr fallen lassen.
Ein Roman der sich gut lesen lässt, mehr leider aber auch nicht.



Amanda und Chase sind interessant, aber noch faszinierender für mich war ein ganz anderer Charakter.
Ein Roman der viel verspricht und ordentlich mitreißen kann, dessen Umsetzung mich leider nicht vollends überzeugen konnte.
Leider gab es für mich so einige Schwachstellen. Dennoch mochte ich ihn, vor allem wegen seiner Wandelbarkeit und den Charakteren.
Schlussendlich ein Roman der sich zwar gut lesen lässt, mehr aber auch nicht.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch das Kommentieren eines Beitrags auf dieser Seite werden automatisch über Blogger (Google) personenbezogene Daten erhoben. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken eines Kommentars wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.